Bodenleger Gfenn ZH

parkettSie suchen einen Bodenleger in Gfenn und wissen nicht wie hoch die Kosten sind? Hier sind Sie richtig. Sie erhalten mehrere kostenlose und unverbindliche Offerten von Bodenleger Firmen aus der Region. Die Unternehmen für Bodenbeläge welche Ihnen die Offerten zustellen sind geprüft und liefern Qualitätsarbeit zu bezahlbaren Preisen. Bezahlen Sie nicht mehr als unbedingt nötig.

Parkettböden Gfenn ZH, Parkett Preise verlegt Gfenn ZH, Vinyl Bodenbeläge Gfenn ZH, Laminat Preise Gfenn ZH, Laminatboden Gfenn ZH, Laminat verlegen Gfenn ZH, Parkett kaufen Gfenn ZH, Parkett Gfenn ZH, Plattenleger Gfenn ZH, Teppich verlegen Gfenn ZH, Bodenbeläge Gfenn ZH, Parkett verlegen Gfenn ZH, Kosten Parkett verlegen Gfenn ZH,

Günstige Bodenbeläge Gfenn | Warum die Offerten vom Bodenleger vergleichen?

bodenbelägeDer Vorteil eines Offertportals ist ganz klar. Sie erhalten mehrere Angebote per Email von professionellen Bodenleger und können die Preise in Ruhe vergleichen. Alle Offerten sind selbstverständlich unverbindlich, Sie gehen keine Verpflichtungen ein. Innerhalb von 2 Minuten haben Sie das Onlineformular für die Bodenbeläge ausgefüllt. Der Vorteil ist ganz klar: Sie sparen Zeit und Geld, zugleich finden Sie einen günstigsten Bodenleger für die gewünschten Bodenbeläge in Gfenn. Qualität zu fairen Preis.

 

Kostenlose Offerten einholen

 

 

Bodenleger Firmen in Gfenn ZH | Unser Service

bodenlegerWieviel Sie bezahlen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Welchen Bodenbelag Sie wünschen. Wie gross die zu verlegende Fläche ist usw. So erfahren Sie genau wie hoch die Kosten vom Bodenleger sind, plus Zeit und Material. Natürlich werden auch defekte Bodenplättli ausgewechselt, der Parkettboden abgeschliefen und geölt, oder doch lieber versiegelt. Lassen Sie es uns wissen.

Folgende Dienstleistungen werden von den Bodenleger Angeboten:

Parkettböden:

  • Sockelleisten
  • Korkparkett
  • Eichenparkett
  • Industrieparkett
  • gebürstet, gehobelt, geräuchert,
  • und viele mehr, fragen Sie bei der Offertanfrage nach

Laminat:

  •  Weisse Esche
  • Eiche Naturgeölt
  • Amerikanische Kirsche
  • Vinyl Laminat
  • und viele mehr, fragen Sie bei der Offertanfrage nach

Linoleum / Linoleumboden (PVC Bodenbeläge, Vinyl Bodenbelag):

  • Holzoptik
  • Steinoptik
  • Industrieopitk
  • alle Farben
  • Ausgefallene Muster (fragen Sie nach)
  • PVC Bodenbelag
  • PVC Fliesen

 

Kostenlose Offerten einholen

 

 

Teppiche / Teppich:

Ob nun moderne Teppiche oder eher ältere Modelle, sie wählen aus den Angeboten aus. Bei uns kriegen Sie den Teppich  günstig verlegt.

Naturstein:

  • Küchenabdeckung
  • Barabdeckungen
  • Fenstersimse
  • Salontische
  • Ess- oder Gartentische
  • Badezimmer (Waschtische, Rückwände)

 

Kunststein:

  • Fliesenboden
  • Bodenfliesen
  • Balkonfliesen
  • Steinfliesen
  • Granitfliesen
  • Keramikfliesen
  • Terracotta Fliesen
  • Fliesen Holzoptik
plattenlegerPlattenböden verlegen lassen jeglicher Art, erkundigen Sie sich. Badezimmer, Keller, Wohnzimmer oder Schlafzimmer.

Dies sind einige der Bodenbeläge die von den Bodenleger-Firmen Angeboten und verlegt werden, sollten Sie ein anderes Anliegen haben, vermerken Sie es unter Diverses/Anderes und beschreiben Sie den Wunsch / die auszuführende Arbeit im Onlinformular.

 

Kostenlose Offerten einholen

 

 

Bodenbeläge Kosten in Gfenn ZH |  Offerten einholen und Kosten vergleichen

plättliMit dem Gebrauch von Onlineportalen können Sie nur profitieren. Die Bodenleger Firmen wissen schon im Voraus, dass Sie nicht die einzigen sind die eine Offerte einreichen und kalkulieren vorsichtiger. Der Profiteur sind ganz klar Sie. Sie sparen nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Profitieren und vergleichen Sie gerade deshalb die kostenlosen Offerten für die zu verlegenden Bodenbeläge.

 

Kostenlose Offerten einholen

 

 

Bodenleger in Gfenn ZH:


 

Weitere Angaben:

Parkett verlegen Gfenn ZH

Kosten Parkett verlegen lassen. Verlangen Sie unverbindliche Offerten und vergleichen Sie die Preise. Die Preise schwanken von Kanton zu Kanton, so ist der Preis um Parkett verlegen zu lassen unterschiedlich. Machen Sie genau deshalb mehrere Anfragen, es lohnt sich.

PVC Bodenbeläge 8600 Gfenn

Sie brauchen einen PVC Belag und wissen nicht wieviel er kostet. Verlangen Sie Offerten für eine PVC Bodenbeläge.

Plattenleger / Fliesenleger 8600 Gfenn

Sie brauchen einen Plattenleger und wissen nicht wie hoch die Kosten sind. Verlangen Sie Offerten vom Plattenleger und lassen Sie sich von den günstigen Preisen überzeugen.

Gartenplatten / Bodenplatten verlegen Offerten Gfenn ZH

Sie wollen in ihrem Garten Gartenplatten / Bodenplatten verlegen lassen? Holen Sie sich unverbindliche Offerten ein. Die Preise solcher Arbeiten sind bezahlbar.

 

Kostenlose Offerten einholen

 

Laminat Preise / Laminat verlegen Preis in Gfenn im Kanton Zürich

Wenn Sie Laminat Preise suchen sind Sie genau richtig, verlangen Sie unverbindliche Offerten für Laminat verlegen und vergleichen Sie die Angebote und Preise in Ruhe. Sie entscheiden welchen Anbieter für Sie am besten ist.

Bodenbelag / PVC Bodenbeläge in Gfenn ZH

Der Bodenbelag ist so eine Sache, was will man genau verlegen lassen. Ob nun Industrieparkett, PVC Boden-Beläge, Bodenplatten oder Kunststein. Die Bodenleger werden alles geben um Sie zu Überzeugen. Vergleichen Sie die Kosten der Bodenleger Firmen unbedingt. Sie werden feststellen, dass die Preise stark variieren können. So können Sie unnötig kosten sparen.

 

Kostenlose Offerten einholen

 

 

Umbauen und Renovieren mit dem Bodenleger in Gfenn – Parkettböden auswechseln / Eichenparkett

Die Spezialisten planen mit Ihnen zusammen welche Bodenbeläge Sie wo haben wollen im Umbau. Verlangen Sie unverbindliche Offerten vom Bodenleger für die Bodenbeläge in Gfenn Zürich.

 

Kostenlose Offerten einholen

 

Business Results 1 - 10 of 1

Teppichnäherei Gfenn, Renate Villiger



Lazariterkirche Gfenn

Die Kirche war ursprünglich Teil eines etwa 300 Jahre lang bestehenden Klosters des Lazarus-Ordens, eines Ritterordens, dessen Laienbrüder ein Leprosorium (Aussätzigenspital für Leprakranke führten). Der Konvent gehörte einst zu einer in der Herrschaft Greifensee gelegenen Kommende der alemannischen Ordensprovinz, zusammen mit den Lazariterklöstern Schlatt (Breisgau) und Seedorf. Die Ansiedlung von Lazaritern im Gfenn wird auf das erste Viertel des 13. Jahrhunderts datiert, urkundliche Belege hierfür fehlen jedoch bisher. Die erste namentliche Erwähnung von «frommen Brüdern des Spitals St. Lazarus in dem Gvenne» entstammt einer Urkunde aus dem Jahr 1250. Als Stifter wird der Vogt Rudolf III. von Rapperswil angenommen, der 1217 eine Pilgerfahrt ins Heilige Land unternommen hatte.

1326 wird der Männerkonvent letztmals erwähnt, er wird jedoch offenbar später von Nonnen weitergeführt, da 1368 die Ordensmeisterin Bertha von Hünenberg die Leitung innehat. Nach 1400 ist in den Quellen ein Niedergang der Ordenskultur festgehalten. Der Generalkomtur des Ordens setzte 1414 in den Lazariterhäusern Gfenn und Seedorf den aus Eglisau stammenden, Priester Johannes Schwarber als gut beleumundeten Komtur durch, der bis zu seinem Tod 1443 beide Konvente geistig erneuerte. In seinem erhaltenen Haushalts- und Notizbuch sind für das Jahr 1420 vierzehn Nonnen und sieben Gehilfen erwähnt. 1444 wurde der Konvent im Alten Zürichkrieg von den Schwyzern heimgesucht, wovon er sich nie mehr ganz erholte. Die Klosterfrauen wandten sich selbst langsam vom rein krankenpflegerischen dem kontemplativ-klösterlichen Lebensstil zu. Infolge der Reformation des Standes Zürich von 1523 verstärkten die Reformatoren die klosterfeindliche Polemik, vor allem gegen weibliche Klosterinsassen, deren Lebensführung als betende Nonnen man ihnen übelnahm und ihnen gebot, aus dem Kloster auszutreten, sich einen Ehemann zu nehmen, und als Ehefrau und Mutter zu leben. 1525 wurde das Kloster Gfenn schliesslich, nachdem die Fürstäbtissin Katharina von Zimmern das Zürcher Kloster Fraumünster bereits im Herbst 1524 an die reformierte Stadt Zürich übergeben hatte und zurückgetreten war, wie alle anderen geistlichen Institutionen durch die Stadt Zürich aufgehoben. Dabei verstaatlichte und übernahm die Stadt das Klostervermögen, stattete die ehemaligen Klosterfrauen mit Leibgedingen aus und zahlte ihnen bis zu ihrem Lebensende eine Lebensrente aus den Klosterpfründen. Die ehemaligen Klosterinsassinnen heirateten und bekamen viele Kinder, wie der unweit von Gfenn in der Johanniterkommende Bubikon residierende Prior und Theologe Johannes Stumpf in seiner Reformationschronik berichtet. 1531 wohnte in Gfenn noch eine ehemalige Klosterfrau, die schliesslich mit Mitteln des ehemaligen Klosters Töss abgefunden werden musste, weil in Gfenn nichts mehr zu holen war. Mit der Enteignung und der Klosteraufhebung griff die Stadt Zürich in die Autorität des in Boigny in Frankreich residienden Grossmeisters des Lazarusordens sowie in jene des für Zürich zuständigen Bischofs von Konstanz ein.

1527 Jahre später verkaufte die Stadt Zürich die Gebäude dem Landvogt Heinrich Escher zu Greifensee. Das Klostergebäude diente hernach bis 1783 als Wirtschaft und wurde später in ein Bauernhaus umgewandelt, die Kirche selbst zur Scheune umgebaut. Als 1828 das Klostergebäude abbrannte, errichtete man auf seinen Grundmauern das heutige Wohnhaus.

Die politische Gemeinde Dübendorf erwarb 1956 die Lazariterkirche, doch bereits zwei Monate später wurde das Gebäude durch Brandstiftung fast vollständig zerstört. Die Gemeinde entschloss sich jedoch schnell, die Kirche unter Leitung des Professors für Kunstgeschichte Linus Birchler, des Kantonsbaumeisters Heinrich Peter, des Kantonalen Denkmalpflegers Walter Drack und des Zumikoner Architekten Rolf Keller als Bauleiter restaurieren zu lassen, was in den Jahren 1961 bis 1963 erfolgte. Seit 1961 steht sie aufgrund ihrer schweizweiten Bedeutung unter eidgenössischem Denkmalschutz. Die Einweihung erfolgte am 30. April 1967 ökumenisch; seither wird sie paritätisch von mehreren christlichen Glaubensgemeinschaften genutzt (Simultankirche). Die «Klosterstube» und der wiederentdeckte romanische Keller wurden 1988 von der Stadt restauriert und werden heute als öffentliche Räume genutzt.

Neben dem ehemaligen Hauptsitz des Ordens in der Kommende Seedorf im Kanton Uri (heute ein Kloster der Benediktinerinnen) und dem Lazariterhaus im Ortsteil Schlatt bei Bad Krozingen in Südbaden ist die Lazariterkirche im Gfenn bei Dübendorf heute eines der bedeutendsten Zentren der europäischen Lazariter (eine weitere Niederlassung der Lazariter in der Schweiz war die Michaelskirche in Meiringen). Alle zwei Jahre findet dort das Generalkapitel des Ordens statt, Anfang April feiern die Lazariter eine Investiturfeier.

Parkett in Gfenn ZH

Video: Bodenleger in Gfenn ZH

Video: Plattenleger in Gfenn ZH

 

Weitere Bodenlegerfirmen im Kanton Zürich:

  • Bodenleger Albisrieden ZH
  • Bodenleger Altbachs ZH
  • Bodenleger Alten ZH
  • Bodenleger Veltheim ZH
  • Bodenleger Eglisau ZH
  • Bodenleger Billikon ZH
  • Bodenleger Bänk ZH
  • Bodenleger Raat bei Windlach ZH
  • Bodenleger Oetikon ZH
  • Bodenleger Hasliberg ZH
  •  

     

     

    Die Bodenleger Firmen planen mit Ihnen zusammen. So kommen Sie zu Ihrer Wunschunterlage der Bodenbeläge. So einfach ist das.